Spielverein 1909 Otzenrath e.V. - www.sv09otzenrath.de
  • Offizielle Webseite des Spielverein 1909 Otzenrath e.V.
Breadcrubs
single

Erste verliert in letzter Sekunde in Odenkirchen

Bei der SpVgg. Odenkirchen 05/07 II machte die erste Mannschaft des Spielvereins über weite Strecken ein sehr starkes Spiel, gab die Partie aber mit dem Schlusspfiff aus der Hand. In der ersten Halbzeit ließ, die auf vielen Positionen veränderte Mannschaft dem Gastgeber kaum eine Tormöglichkeit und ging selbst durch Marc Neues und Martin Naubert mit 2:0 in Führung. Im Anschluss verpasste man es aber die Führung auszubauen, trotz der vielen weiteren Chancen.

Kurz vor der Pause bekam der SV, nach einer hohen Hereingabe, den Ball nicht festgemacht und ermöglichte der SpVgg. so den einfachen Anschlusstreffer zu erzielen. Nach dem Seitenwechsel kam der Gastgeber besser in die Partie und kam immer wieder mit hohen Bällen nach vorne. Der SV hielt dem Druck zunächst Stand uns setze selbst immer wieder Akzente nach vorne. In der 66. Spielminute war es erneut ein hoher Ball, der nicht geklärt werden konnte und so zum 2:2-Ausgleich führte.

Odenkirchen hatte nun etwas mehr vom Spiel und kam in der 77. Spielminute nach einer Flanke zum 3:2-Führungstreffer, welcher den SV aber nochmal wachrüttelte. Der eingewechselte Marius Küppers kam zwei Minuten vor dem regulären Ende frei vor dem Tor zum Abschluss und erzielte den 3:3 Ausgleichstreffer.

In der Nachspielzeit und mit der letzten Sekunde kam Odenkirchen nochmals zu einer Ecke, die im Nachschuss aus fünf Metern zum 4:3-Endstand führte.
Für den SV eine sehr ärgerliche Niederlage - denn gerade aufgrund der ersten Halbzeit hatte man sicherlich mindestens einen Punkt verdient.

Zweite mit 2:8 Niederlage gegen Geistenbeck

Die zweite Mannschaft kam im Heimspiel am Sonntagnachmittag ein wenig unter die Räder. Die Gäste aus Geistenbeck bestimmten von Anfang an die Partie und beschäftigte die Abwehrreihe des Spielvereins immer wieder. Diese hielt zunächst Stand und leitete nach einem Ballgewinn sofort die Konterchancen ein, sodass aus einer dieser der Führungstreffer entstand. Axel Dyckers traf in der 28. Spielminute für den Gastgeber. Im Anschluss erhöhte Geistenbeck den Druck und kam bis zur Halbzeitpause zur 2:1-Führung. Nach dem Seitenwechsel passte beim Spielverein nichts mehr und der Gast schraubte das Ergebnis auf 7:1 hoch – dabei verschoss der SV sogar zwei Elfmeter und kassierte direkt im Gegenzug die Gegentore. In der Schlussphase trafen beide dann noch einmal zu 8:2 Endergebnis. Moritz Motyl traf dabei für die zweite.

Top