Spielverein 1909 Otzenrath e.V. - www.sv09otzenrath.de
  • Offizielle Webseite des Spielverein 1909 Otzenrath e.V.
Breadcrubs
single

SV erneut mit zwei Niederlagen am Wochenende

Unsere Erste ging am Sonntagnachmittag mit vier sieglosen Spielen aus den vergangenen Wochen in das Heimspiel gegen die Eintracht aus Güdderath. Trainer Dominik Reinartz stellte, im Vergleich zur letzten Woche, wieder auf eine Viererkette um. Mit dieser gelingt es dem Spielverein auch über weite Strecke im Ballbesitz zu bleiben und auch über die zentrale immer wieder die Bälle nach vorne zu tragen. Was dann aber ab der Mittellinie passiert ist seit Woche nicht ganz zu erklären. Viele Ballverluste und unsaubere Pässe führen derzeit immer zu gefährlichen Kontersituationen, während man selbst zu wenig Tormöglichkeiten gelangt. 

Bereits in der 10. Spielminute gelang dem Gast aus Güdderath das 1:0-Führungstor, welches man noch in die Kategorie Sonntagsschuss einsortieren könnte. Durch ein Elfmetertor von Simon Schrey (16.Min) und einer guten Einzelaktion von Marc Neues (22.Min) erzielte man zwischenzeitlich sogar die Führung. Danach wurde man erneut eiskalt erwischt. Güdderath schaffte es, erneut durch individuelle Fehler, zur 3:2-Halbzeitführung. In Halbzeit zwei war der Spielverein dann nicht mehr zwingend genug, um eine Chance auf den Ausgleich zu haben. Zwar versuchte man es wahlweise über die Außen und kurz vor Schluss durch viele Freiräume durch die Zentrale, hatte aber vor dem Tor weder Ideen noch den Willen gute Möglichkeiten zur kreieren.

Dadurch entführt die Eintracht die drei Punkte aus Otzenrath und lässt die Erste weiterhin auf dem 10. Tabellenplatz stehen. Damit verliert man auch zeitgleich den Anschluss an das obere Mittelfeld und empfängt am kommenden Wochenende mit lediglich 10 Punkten die Sportfreunde aus Neersbroich. Anstoß ist bereits um 14:00 Uhr.

Zweite mit Niederlage trotz zahlreicher Möglichkeiten

Die zweite Mannschaft musste ebenfalls eine Niederlage einstecken, präsentierte sich gegen Türkiyemspor III allerdings deutlich spielfreudiger. Zwar lässt ein 0:3 Rückstand zur Halbzeit und ein 2:4-Endergebnisse eine klare Niederlage vermuten, zeigt aber nicht wie viele Tormöglichkeiten der Spielverein auf der Strecke ließ. Jannik Greven schaffte es nach der Pause eine der vielen Chancen zum 1:3 im Tor der Gäste unterzubringen - danach scheiterte man aber im wieder vor dem Gehäuse.

Axel Dyckers konnte zwar nach dem 1:4 der Gäste nochmal nachlegen, allerdings kam dieser Treffer in der 88. Spielminute zu spät. Für die zweite ist diese Niederlage sehr bitter, war man doch am Ende des Spiels die Mannschaft mit den meisten Tormöglichkeiten.

Für die Zweite geht es ebenfalls am Sonntag weiter. Dann ist man um 16:00 Uhr zu Gast beim TuS Wickrath III.
 

Top